logo rosenhofmilch
Rosenhof Rees Lörcks Grietherbusch

Herzlich Willkommen
auf unserem Rosenhof

Unser Familienbetrieb liegt am schönen Niederrhein zwischen Rees und Emmerich. Bereits in der 5. Generation bewirtschaften wir den Rosenhof als Milchviehbetrieb. Durch regelmäßige Qualitäts- und Hygienekontrollen können wir Ihnen eine gleichbleibende Qualität unserer Milch garantieren. Unsere frische Rosenhofmilch wird lediglich pasteurisiert und auf 4,5°C heruntergekühlt. So ist unsere Milch sofort trinkfertig, ohne auf den natürlichen Milchgeschmack verzichten zu müssen. Der Geschmack unserer Milch unterscheidet sich deutlich von homogenisierter H-Milch.

Natürlicher Milchgenuss direkt vom Rosenhof
frisch & lecker

QUALITÄT

Gerade bei Milch hängt die Qualität und vor allem der Geschmack sehr stark von der Haltung der Milchkühe, der Fütterung und den Hygienebedingungen beim Melken ab. Unser Hof unterliegt ständigen Kontrollen. So können wir Ihnen eine artgerechte Haltung und eine gleichbleibende Qualität garantieren.

HALTUNG

Auch unsere Kühe machen Urlaub!
Nur wenn es unseren Tieren gut geht, geht es uns auch gut. Deshalb haben unsere Kühe mindestens 6 Wochen Urlaub im Jahr, den sie auf unseren Sommerweiden verbringen.
Eine artgerechte Haltung bieten unser geräumiger Laufstall und unsere beiden modernen Melkrobotoren. An diesen erhält jede Kuh ein individuell eingestelltes Ergänzungsfuttermittel.

MELKROBOTER

Warum verwenden wir Melkroboter?
Im Gegensatz zum konventionellen Melkstand hat der Roboter den großen Vorteil, dass er das Euter der Kuh viertelindividuell melken kann. Das bedeutet, wenn ein Viertel des Euters leer ist, dass der Melkbecher von der Zitze abgenommen und das Viertel bzw. die Zitze nicht blind gemolken wird. Dadurch wird das Eutergewebe geschont und die Kuh entlastet.
Unsere Kühe haben 24 Stunden täglich freien Zugang zum Roboter (freier Kuhverkehr). Dadurch sind sie insgesamt deutlich ruhiger und entspannter. Die Kühe werden nicht mehr 2-mal täglich zum Melken getrieben, sondern jede Kuh entwickelt ihren eigenen Rhythmus. Registriert der Roboter eine Kuh, wird überprüft: Melkanrecht / kein Melkanrecht. Unsere Kühe können bis zu 4-mal täglich zum Melken gehen, wodurch das Euter nicht mehr so voll und strapaziert wird.

EIGENER FUTTERANBAU

Nur wer selbst anbaut, weiß, was drin ist. Unsere Maissilage, Heulage und auch das Heu stammen aus eigenem Anbau. Dabei legen wir größte Sorgfalt auf die Pflege unserer Felder, um bestes Futter für unsere Kühe anzubauen. Denn der Milchgeschmack hängt auch von der Qualität des Futters ab.

 

Unsere Hofgeschichte

Der Rosenhof in Grietherbusch ist seit 1882 im Familienbesitz und wird heute in der 5. Generation bewirtschaftet.
Wie der Rosenhof zu seinem Namen kam und ausführliche Rosenhofgeschichte
hier als pdf-Dokument downloaden.